Aktiv und fit ins neue Jahr

Sie haben den Wunsch sich wieder aktiv und fit zu fühlen? Fühlen sich aber müde und schlapp nach den Weihnachtsfeiertagen. Vielleicht liegt dies am Ungleichgewicht Ihres Säure-Basen-Haushaltes. Vieles was wir im Alltag zu uns nehmen fördert eine Übersäuerung des Körpers. Ein dauerhaft gestörter Säure-Basen-Haushalt kann zu einer Zivilisatose führen. Unter diesen Begriff sind viele Wohlstandskrankheiten wie Allergien und Unverträglichkeiten und noch vieles mehr zusammengefasst.  Doch was bedeutet Übersäuerung?

Körpereigener Regelmechanismus

Der Säure-Basen-Haushalt sollte sich stets im Gleichgewicht befinden. Dies geschieht durch körpereigene Regelmechanismen, wie z. B. Atmung, Verdauung, Kreislauf sowie die Hormonproduktion. Alle diese Systeme sind bestrebt einen gesunden pH-Wert im Körper aufrecht zu erhalten. Der pH-Wert zeigt an, ob eine (Körper-)Flüssigkeit sauer oder basisch ist. Ein Wert von unter 7 definiert eine saure Flüssigkeit. Basen haben dagegen einen Wert von 7 bis 14. Gelangt durch die Ernährung oder weiterer äußeren Umständen zu viel Säure in den Körper, so arbeiten die Regelmechanismen auf Hochtouren. Doch der Körper kann nur begrenzt saure Flüssigkeiten aufnehmen und bald kann es zu den Symptomen von Müdigkeit, Schlappheit und vieles mehr kommen.

Ernährung beeinflusst den Säure-Basen-Haushalt maßgeblich

Durch unsere moderne Lebensweise hat sich auch unsere Ernährung geändert. Oft wird zu viel und zu fettig gegessen. Eine Übersäuerung kann z. B. durch zu viele tierische Eiweiße (Fleisch, Milch), Alkohol, Süßspeisen und Kaffee entstehen. Durch die Verdauung und durch die Verstoffwechslung der Nahrung werden eine Vielzahl von Säuren, Giften und Stoffwechselprodukten freigesetzt, die den Körper bei der Entsorgung dieser Stoffe überfordert. Kann der Körper diese Stoffe nicht mehr ausscheiden werden Sie als Schlacken im Körper zwischengelagert. Gleichzeitig tun wir aber wenig, um unseren Körper bei der Ausscheidung dieser Stoffwechselprodukte zu unterstützen. Wir bewegen uns zu wenig und führen unseren Körper zu wenig basische Mineralstoffe zu.

Wie halte ich den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht

Der Einfluss von schädlichen Umwelteinflüssen sollte minimiert werden. Grundsätzlich können auch psychische Faktoren eine Einwirkung auf das körperliche Gleichgewicht des Säure-Basen-Haushaltes haben. Minimieren Sie Stressfaktoren und gönnen Sie Ihrem Körper auch Entspannungsphasen. Wichtigster Faktor für einen ausgeglichen Säure-Basen-Haushalt ist natürlich eine gesunde Ernährung. Diese sollte jedoch durch die Zuführung von basischen Mineralstoffen unterstützt werden. Eine Vielzahl von pflanzlichen Stoffen kann Ihnen hierbei behilflich sein. Basische Nahrungsergänzungsmittel, Gerstengras oder aber auch Basentees eignen sich zur täglichen Einnahme besonders gut. Weitere Produkte zur Unterstützung des Säure-Basen-Haushaltes können Sie im Fachhandel finden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

Passende Artikel
Aschenbrenner 6er Tee Aschenbrenner 6er Tee
Inhalt 175 g (5,42 € * / 100 g)
9,49 € *
Cistrosenkraut Cistrosenkraut
Inhalt 80 g (4,36 € * / 100 g)
3,49 € *
Klostertee Münsterschwarzach St. Benedikt Erneuerungs- und Fastentee Klostertee Münsterschwarzach St. Benedikt...
Inhalt 75 g (5,07 € * / 100 g)
3,80 € *