.

Brot backen

Brot – Geschichte und Brauchtum

Die Menschen begannen vor mehr als 10.000 Jahren mit dem Verzehr von Getreide. Zunächst wurden die nahrhaften Körner als Suppe und später als Brei zubereitet. Aus einer Mischung aus Wasser und zerstoßenen Getreidekörnern wurden beim Garen auf einem heißen Stein oder in der Asche Fladen gebacken, es waren die Vorläufer vom Brot. Durch die vor 2.000 Jahren eher zufällige Entdeckung des Gärprozesses durch die Ägypter konnte man Brot, wie wir es auch heute kennen, locker und mit knuspriger Kruste, herstellen. Nachdem die Römer sowohl die Mühle als auch die Knetmaschine erfanden und die Backofenform optimierten, erweiterten auch die mitteleuropäischen Bäcker die Vielfalt ihres Angebots. In vielen Kulturen hat das Brot auch eine symbolische Bedeutung für Segen, Speise, Beschäftigung und Nahrung ganz allgemein. Während in Europa und Nordamerika das Brot ein unverzichtbares Grundnahrungsmittel darstellt, wird in anderen Gegenden der Erde diese Stellung von brotähnlichen Varianten eingenommen.

Bedeutung und Rituale

In vielen Kulturen hat das Brot auch eine symbolische Bedeutung, es steht für Segen, Lebensunterhalt und Nahrung ganz allgemein. Die Begriffe aus dem Volksmund wie „Lohn und Brot“ oder „sein Brot verdienen“ verdeutlichen dies. Brot und Salz stehen sowohl als Symbole der Gastfreundschaft als auch für Reichtum, Gesundheit und Fruchtbarkeit. Auch im Gebet hat „unser tägliches Brot“ einen hohen Stellenwert.

Brot selbst backen

Mit einer Mischung aus Getreide, Wasser, Salz sind der Phantasie des Bäckers keine Grenzen gesetzt. Die große Vielfalt an Brot ergibt sich aus einer Variation der verwendeten Getreidesorten, der Mehltypen, der Mehlmischung, des Triebmittels und der Verarbeitung. Verfeinert mit süßen und pikanten Zutaten bieten zahlreiche Varianten für jeden Geschmack die passende Gaumenfreude. Die Beweggründe eigenes Brot zu backen sind ganz unterschiedlich. Für einige ist es reine Entspannung, andere tun es, weil sie selber entscheiden möchten, welche Zutaten im Brot stecken. Das eigene frische Brot wie zu Großmutters Zeiten aus dem Ofen zu holen, liegt voll im Trend. Vorbei ist die Zeit der Fließbandbrote. In unseren Küchen wird experimentiert und fleißig gebacken. Es duftet nach frisch gebackenem Brot und wartet nur darauf verköstigt zu werden.

Greuther Tipp

Leckeres, selbstgebackenes Brot, natürlich in Holz gebacken, im Greuther Teeladen finden Sie eine große Auswahl an Backutensilien, Literatur und Backzutaten. Wir beraten Sie gerne rund um das Thema Backen.

Passende Artikel
Brot Brot
Inhalt 1 Stück
16,99 € *
Brot Backen Brot Backen
Inhalt 1 Stück
9,99 € *
Brot selbst gebacken Brot selbst gebacken
Inhalt 1 Stück
12,99 € *
Brotbeutel aus Leinen Brotbeutel aus Leinen
Inhalt 1 Stück
9,95 € *
Brotgewürz gemahlen Brotgewürz gemahlen
Inhalt 100 g
ab 1,89 € *
Geschenkset Holzbackrahmen Geschenkset Holzbackrahmen
Inhalt 1 Stück
39,90 € *
Gärkörbchen oval, 39,5 x 15,5 x 7 cm Gärkörbchen oval, 39,5 x 15,5 x 7 cm
Inhalt 1 Stück
19,99 € *
Gärkörbchen oval, ca. 27,5 x 14 x 7cm Gärkörbchen oval, ca. 27,5 x 14 x 7cm
Inhalt 1 Stück
16,99 € *
Gärkörbchen rund, Ø ca. 17,5 x 8 cm Gärkörbchen rund, Ø ca. 17,5 x 8 cm
Inhalt 1 Stück
14,99 € *
Holzbackrahmen "einfach" 1 Trennbrett Holzbackrahmen "einfach" 1 Trennbrett
Inhalt 1 Stück
24,90 € *
Reinigungsbürste Reinigungsbürste
Inhalt 1 Stück
6,95 € *